Stressfreie Weihnachten – 6 Dinge, die Du schon jetzt erledigen solltest

Der frühe Vogel hat eine entspannte Vorweihnachtszeit, denn der frühe Vogel kümmert sich schon jetzt um erste Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Plötzlich ist Dezember, der Adventskalender nur halb fertig, die ersten Weihnachtsfeiern stehen an und Geschenketechnisch ist auch noch nichts organisiert und schon fängt der Stress an. Um dem zuvor zu kommen hilft gute Organisation und frühzeitiges Beginnen mit den Weihnachtsvorbereitungen. Alles, was Du jetzt schon erledigen kannst solltest Du erledigen. Los geht’s:

1. Weihnachtsgeschenke kaufen 

Höchste Eisenbahn, um dem vorweihnachtlichen Geschenketrubel zu entkommen…. Kümmere Dich schon jetzt um die Weihnachtsgeschenke und zwar um alle. Setze Dir ein Budget, sammle Ideen und auf gehts. Je eher das Thema erledigt ist, desto entspannter kannst Du die Feiertage auf Dich zukommen lassen.

2. Geschenkpapier besorgen 

Das beste Weihnachtsgeschenkpapier ist meist das Erste, was in die Läden kommt 😉 Also ran an die Rollen und Vorräte schon jetzt anlegen. So sorgst du auch vor, dass Du nicht kurz vor Heiligabend mit dem letzten Fitzel Geschenkpapier dasitzt und damit noch ein Fahrrad verpacken musst 😉

3. Das Festtagsessen planen

Egal ob Du selber kochst, essen bestellst oder ihr Essen geht, kümmere Dich schon jetzt. Erstelle einen Einkaufszettel und besorge die wichtigsten Zutaten, bestell das Essen vor oder reserviere den Tisch, denn in wenigen Wochen geht der Trubel los und dann kannst Du Dich entspannt zurücklehnen. 😉

4. Deinen Einkauf online bestellen

Kurz vor den Feiertagen drehen alle durch, die Supermärkte sind wie leer gefegt (ich erinnere mich an ein Jahr, in dem ich am 23.12. durch etliche Supermärkte tingelte, um Wildfond zu ergattern, die Regale waren aber überall absolut leer gekauft).  Stressfrei gehst Du es an, indem Du frühzeitig Deine Einkäufe online orderst und zum Wunschtermin liefern lässt. So sparst Du Dir den Kampf im Supermarkt und gleichzeitig werden schwere Dinge, wie Getränkekisten und Co direkt vor die Tür geliefert, was will man mehr?!

5. Keks-Teig vorbereiten und einfrieren

Klingt auf den ersten Blick vielleicht etwas bekloppt, ist aber total klasse. Bereite Keksteig vor und friere ihn in kleinen Mengen ein. So hast Du jederzeit etwas zur Hand, um frische Plätzchen zu backen und hast nicht zig Mal die gleiche Arbeit.(Auch praktisch, wenn der Kindergarten kurzfristig noch Gebäck für den Adventsnachmittag braucht, #supermom ;-))

6. Die Weihnachtsdeko durchgehen und etwaigen Bedarf prüfen 

Und plötzlich steht man Heiligabend morgens vor dem Baum und stellt fest, die Lichterkette hat das Zeitliche gesegnet. Herzlichen Glückwunsch. Komm solchen Überraschungen einfach zuvor und prüfe schon im November, was Du an Weihnachtsdeko möglicherweise ersetzen oder neu kaufen möchtest. Der Vorteil frühzeitig in die Kiste zu schauen ist auch, dass Du genau weisst, was Du so hast und die Versuchungen das 100. Set Christbaumkugeln zu kaufen nimmt deutlich ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.