Plane jetzt Deine finanziellen Ziele für 2019

-Artikel enthält Werbung-

Das Jahr 2018 hat zwar noch einige Wochen vor sich, aber eh man sich versieht ist die Weihnachtszeit da, Geschenke müssen besorgt, Feiertage geplant werden und schwuppdiwupp ist 2019. Darum nutze die Zeit vor der Adventszeit noch einmal clever und beginne schon jetzt Deine finanziellen Ziele für 2019 zu machen.

Warum Du Dir finanzielle Ziele setzen solltest? Ganz einfach, nur wenn Du genau weisst, was Du willst und auch wofür Du sparst geht es ganz leicht von der Hand, Du hast jederzeit den Überblick über Deinen aktuellen Spar-Status und kannst Dein Ziel realistisch ohne Stress und Abknapsen erreichen. Klingt gut oder?!

Was können Deine finanziellen Ziele 2019 sein?

#1 Eine solide Altersvorsorge aufbauen 

Kennst Du den Moment, wenn Dein Rentenbescheid kommt und Du kaum glauben kannst, was für eine Summe da steht? Und zwar NICHT im Positiven Sinne. Vor allem als Mutter, mit Elternzeit und häufig folgender Teilzeitarbeit sieht es rententechnisch nicht so rosig für Dich aus. Verschließ nicht die Augen davor, rede es Dir nicht schön und vor allem: schiebe es nicht auf irgendwann. Kümmere Dich 2019 um Deine Altersvorsorge, denn die PayGap zwischen Männern und Frauen (ca. 20 % übrigens) ist nur der erste Schritt, das dicke Ende erwartet Dich im Zweifel später, nämlich bei Renteneintritt, wenn aus der PayGap eine richtige RentenGap geworden ist, die sogar die Existenz auf wackelige Beine stellt. Also, kümmere Dich. Informier Dich und fang an. Der erste Schritt ist der härteste, aber wenn Du es erst mal angegangen bist wirst Du merken, wie gut das tut die Zukunft in die eigene Hand zu nehmen.

#2 Schulden abbezahlen

Studiengebühren, Autokredit etc. Schulden abbezahlen sollte immer Priorität Nummer eins sein, wenn es um Deine Finanzen geht. Sofern Du nicht schon eine Übersicht hast mach Dich als erstes daran zu schauen, wo und wieviel Schulden Du hast. Dann definierst Du wieviel Du monatlich tilgen kannst, stets mit dem Ziel die Schulden schnellstmöglich abgezahlt zu haben.

#3 Geld investieren 

Wenn die Schulden bezahlt sind, Du Deine Finanzen sortiert hast, dann ist der Zeitpunkt gekommen sich damit zu befassen, wo Du mit Deinem Geld zukünftig hin kannst. Investieren geht nicht von heute auf morgen. Mach Dich schlau, bilde Dich weiter, befasse Dich mit dem Thema. Ein großes Thema sind aktuell ETFs. Viele großartige Infos und Tipps gibt es auf dem Blog von MadameMoneypenny, ihr neues Buch lege ich Dir aber auch sehr ans Herz.

#4 Geld sparen für Urlaub, Auto, Haus…

Für mich ist ein finanzielles Ziel mehr zu reisen. Um dieses allgemeine Ziel konkreter zu machen hilft es in drei Schritten vorzugehen. Definiere, wann etwa Du welche Reisen Du machen möchtest. Im zweiten Schritt geht es an die Kosten Deiner geplanten Reisen. Verschaffe Dir einen realistischen und ehrlichen Überblick was Anreise, Unterkunft, Verpflegung kosten werden. Berechne auch Nebenkosten mit ein, wie beispielsweise das Beantragen eines neues Reisepasses etc. Nun hast Du einen genauen Überblick wie viel Geld, Du 2019 benötigst, um Deine Wunschreisen machen zu können. Auf Basis dieser Summe kannst Du nun einen konkreten Sparplan ausarbeiten, in dem Du festlest wieviel Geld Du monatlich für welchen Trip zur Seite legen kannst, um Dein Sparziel zum gewünschten Zeitpunkt zu erreichen.

#5 Weniger Geld ausgeben (Ausgaben reduzieren) 

Wenn eines Deiner finanziellen Ziele 2019 lautet: Weniger Geld auszugeben, dann solltest Du (sofern Du nicht schon ein Haushaltsbuch geführt hast) ganz ehrlich mit Dir sein. Jeder von uns hat so seine Dinge, für die wir gerne Geld ausgeben oder auch mal über die Stränge schlagen. Lege für Dich fest wie wichtig Dir was ist. Ist auswärts Essen gehen Deine große Leidenschaft, Du gibst gerne Geld dafür aus und gutes Essen ist Dir gewisses Geld wert? Dann solltest Du nicht krampfhaft versuchen das einzusparen, denn was uns glücklich macht ist oft jeden Euro wert.

Verschaff Dir lieber einen gründlichen Überblick über Deine Ausgaben. Wo geht Dein Geld Monat für Monat hin? Und wo gibt es Einsparpotential? Notier Dir all Deine Kosten und lege für jede Kategorie ein Budget fest. Daran orientierst Du Dich. Aber Achtung: kalkulier Deine Budgets nicht zu knapp, sondern realistisch. Zu knapp kalkuliert kann es schnell mal passieren, das Du scheiterst und so die Motivation verloren geht. Also sei ehrlich, verknappen kannst Du das Budget immer noch, wenn Du merkst, dass es zu großzügig kalkuliert ist.

#6 Mehr Geld verdienen

Sparen beziehungsweise einen genauen Überblick über seinen Finanzen haben ist die eine Sache, die andere Sache, die Du 2019 auf jeden Fall angehen solltest ist, mehr Geld zu verdienen, denn wer möchte bitte nicht mehr Geld verdienen oder?

  • auf eine Beförderung hinarbeiten
  • einen Nebenjob annehmen
  • Nebeneinkünfte schaffen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.